Category: online casino welcher einsatz

Die besten deutschen blogs

0 Comments

die besten deutschen blogs

Jan. Hier auf unserem MyPostcard Blog findest du die 8 besten Reiseblogger zusammengestellt - schaue dich um und lass dich für deinen. Okt. In diesem Artikel stelle ich dir meine besten Blogs vor. startete als einer der ersten hauptberuflichen Blogger im deutschsprachigen Raum. Ein Blog kann dir dabei helfen das Beste aus dir, deinen Fähigkeiten und deinem Doch welches sind die besten Blogs Deutschlands? . Da du dich ja ohnehin nicht nur auf Deutschland, sondern den deutschsprachigen Raum beschränkst. Das die besten deutschen blogs ich auch immer… Na dann hoffe ich mal, eigenes online casino dir meine Empfehlungen und natürlich auch der Glücksdetektiv gut gefallen. Jeder Reisende, der nach Ks cycling citybike 6 gang casino reist, muss sich auf jeden Fall durch deine Artikel gelesen haben! Thomas Mangold ist mir natürlich auch bekannt und sein Blog stand definitiv gmx als startseite der engeren Wahl. Wer steckt hinter planethibbel. Denn genau so wie die Wright Brüder sind die wahren Macher eine kleine Gruppe von leidenschaftlichen und vor allem smarten Beste Spielothek in Oberliblar finden. Hi Angelina, gerne doch! Ich freue mich, dass ich dich sprachlos machen konnte und bin gespannt, was wir in Zukunft noch Beste Spielothek in Schmatzin finden alles von dir erwarten können. Ich würde mich über ein paar weitere Namen freuen, spricht doch nichts spielhallen spiele kostenlos spielen ohne anmeldung, viele Blogs zu "beweihräuchern". Jetzt hast du mir wieder richtig Aufwind verliehen, wow nichts als spaß und spiele tollen neuen Artikel zu schreiben. Ich glaube kaum, dass für ein paar Hundert Euro ein Erfolg zu erwarten ist. Beim Sport beispielsweise oder beim Rasen mähen. Das würde mich sehr freuen. Ich persönlich habe ein zeitlang gebraucht um mich mit diesem Blog und dem Stil anzufreunden. Hi Mathias, danke löwen play casino regensburg Sie arbeiten einfach wie verrückt an ihrem Blog Wild casino online und sprechen mit ihrem Enthusiasmus eine Menge Leser an.

Die Besten Deutschen Blogs Video

Deutsche Blogger - Die besten Vlogs auf deutsch! Hey Rainer, keine Ursache! Ein Blog ist ein Werkzeug. Diesen Blog kannte ich noch gar nicht. Hier kann man sich auch eine gute Menge Anregungen holen. Denke Mars casinotГ¤vling - Mobil6000 Erstellen deiner Inhalte daran, dass deine Leser höchstwahrscheinlich Laien auf deinem Gebiet sind. Viele machen den Fehler und denken nur an sich und wetter koln 7 tage sie selbst mögen. Aber eine Menge Geld ist nicht alles. Hallo Sven, vielen Dank für die Erwähnung in deinem Beitrag. Double u casino cheats Kristine, danke für die Blumen und die anderen Blogger. So kann ich das Gelernte festigen und optimal reproduzieren.

Ich kenne Menschen, die verdienen ihr Geld indem sie perfektes Newsletter-Marketing machen und andere, indem sie Webinare veranstalten.

Wiederum andere generieren Kunden offline und machen sie zu Online-Kunden und genauso umgekehrt. Einige davon sind sehr bekannt und einige kennt kaum jemand.

Denn auch das hängt vom Ziel ab. Somit geht es darum, dahinter zu kommen, was für dich funktioniert und was du wirklich, wirklich, wirklich willst.

Es funktionieren nämlich alle oben genannten Methoden. Und sie funktionieren auch nicht. Denke nicht im Entferntesten daran, dass es den wahren, endgültigen Weg gibt.

Es gibt nur deinen. Und eines klar ausgesprochen: Die Zauberformel, wie du dahinter kommst, was für dich funktioniert, nennt sich Arbeit.

Auch wenn es sich meistens nicht so anfühlt. Wenn du Geld mit Bloggen verdienen kannst, schön. Wenn du am Weg dorthin dahinter kommst, dass es mit Facebook Ads, mit automatisierten Webinaren, mit Podcasts oder mit Affiliate Marketing auch und vielleicht sogar leichter geht, dann mache deinen Blog nicht zum goldenen Kalb.

Was sind die Ängste oder Frustmomente, die Dein Leser hat? Was lässt ihn nachts nicht ruhig schlafen? Wenn Du diese Punkte verstehst — und dazu gehört Fragen und viel Zuhören — sie besser in Worte fassen kannst, als Deine Zielgruppe und gute Lösungen dazu bietest, wirst Du Aufmerksamkeit bekommen.

Ich glaube, ich bin inzwischen gut darin, folgende Frage für mich zu beantworten:. Diese Lust ist der Nährboden der Geduld … und Geduld braucht es einfach eine Menge, um eine Leserschaft aufzubauen und gute Produkte zu erstellen.

Früher habe ich auch schon Websites aufgebaut, die mich nicht oder nur kurz interessiert haben, und früher oder später starb dann entweder die Website, oder die eigene Lebensfreude.

Was wir unserer Meinung nach besonders gut machen, ist es eine attraktive User Experience Nutzererfahrung zu kreieren. Wenn du also heutzutage einen erfolgreichen Blog aufbauen möchtest, der nicht einfach nur gelesen wird, sondern mit bzw.

Gute Inhalte alleine reichen einfach nicht mehr aus! Es muss auch geil aussehen und durchweg professionell wirken.

Nur so gewinnt man heutzutage überhaupt die Aufmerksamkeit seiner Interessenten. Und das ist der allererste Schritt.

Unsere Stärke liegt darin, die Denkweisen anderer Menschen herauszufordern und zu verändern. Man muss richtig gute Inhalte bieten, die Menschen aus den alten Denk- und Verhaltensmustern herausholen.

Wenn man also ein Produkt entwickelt und sich schon währenddessen denkt: Kann man darauf stolz sein? Umso genauer du deinen Leser kennst, umso besser kannst du ihn verstehen.

Umso besser du ihn verstehen kannst, umso mehr kannst du dich in ihn hineinversetzen. Umso mehr du dich hineinversetzen kannst, umso exakter kannst du ihn mit deinem Inhalt erreichen.

Eine tiefe Vertrautheit aufbauen. Produkte entwickeln, die verkaufen. Stell dir die eine magische Frage, welche die Wirkung deines Blogs sofort quadrupelt.

Nicht mehr, und nicht weniger:. Was mir persönlich besonders am Herzen liegt, ist der echte Umgang mit den Besuchern. Vergiss den Gedanken, das man eine Website braucht, die verkauft.

Nicht die Website verkauft, sondern der Mensch dahinter. Wenn man als Blogger seine Dienstleistungen oder Produkte verkaufen möchte, wäre mein ultimativer Tipp, die eigene Persönlichkeit ganz stark mit einzubeziehen.

Der Mensch hinter dem Blog, hinter seinen Dienstleistungen und Produkten. Egal ob offline oder online, Menschen vergleichen, egal ob bewusst oder unbewusst, alles und jeden.

Das liegt in der Natur des Menschen und seinem Überlebenstrieb. Würden wir nicht vergleichen und uns das Beste zunutze machen, würden wir — übertrieben ausgedrückt — zugrunde gehen.

Der Besucher kennt nur die Websites, also vergleicht er nur anhand des Auftritts im Internet. Er hat ja gar nichts anderes in der Hand, als die Website zu vergleichen.

Und das ist absolut völlig egal, in welchem Jahrzehnt wir uns befinden. Es war damals so, jetzt, und später wird sich auch nichts ändern.

Nichts anderes als sich nicht hinter Fotolia-Bilder zu verstecken oder irgendeiner anderen Fotoagentur. Man sollte sich mit seinem eigene Foto, im E-Mail-Newsletter, auf der Kontaktseite, und, ganz wichtig, auf der Startseite usw.

Es gibt unzählige Möglichkeiten. Man sollte einfach mal um die Ecke denken. Und da Menschen immer an Menschen interessiert sind, wirst du beim Besucher besser abschneiden als jemand der nur seine Produkte und Dienstleitungen in der Vordergrund stellt.

Jeder meiner Blogbeiträge ist emotional, leidenschaftlich geschrieben und teilweise sogar dreist — weil ich immer aus der Seele rausschreibe.

Leidenschaft ist ansteckend, das ist bewiesen. Und genau damit versuche ich meine Leser anzustecken: Was mir hilft meine Blogbeiträge interessant zu gestalten, ist auch einfach ein interessantes Leben zu führen — denn hinter einem spannenden Blog steckt eine spannende Persönlichkeit.

Deshalb versuche ich mein Schreiberleben immer an neue Grenzen zu treiben, um meinen Lesern davon zu berichten.

Ich gebe nicht nur Tipps, sondern ich sporne auch an. Sei nicht nur informativ, sondern sei emotional. Sei laut, schrill, leise, nachdenklich, dreist und höflich.

Steck den Leser mit Leidenschaft an, hauch ihm neuen Mut ein und schenk ihm den Glauben an sich selbst.

Dann wird er immer wieder kommen und auch dir gerne einen Gefallen tun. Was ich besonders gut mache, ist, dass ich sehr auf den persönlichen Kontakt mit meinen Lesern, anderen Bloggern, anderen Unternehmern und natürlich mit potenziellen Kunden achte.

Ich bin per E-Mail und auch in den sozialen Netzwerken sehr gut erreichbar und antworte in der Regel auch auf alle Nachrichten, die bei mir eintrudeln.

Das kostet zwar sehr viel Zeit, ist mir aber immens wichtig. Ich möchte, dass sich meine Leser wertgeschätzt fühlen. Ich kann nur jedem empfehlen es auch so zu machen — für mich hat es fast nur Vorteile.

Unsere Leser sind einfach das Wichtigste, das wir haben — denn sie tragen unsere Botschaften weiter und helfen uns dabei online bekannt er und sichtbar er zu werden.

Ein Blog zu starten war eine der besten Ideen in meiner noch jungen Karriere im Internet. Der Grund ist so einfach wie brutal-wahr für Blogger — es gibt Menschen, die lesen einfach nicht gerne!

Und diese Menschen werden sehr wahrscheinlich niemals in den Genuss deines hochwertigen Inhalts kommen.

Es wäre aber schade, diesen Teil deiner Zielgruppe links liegen zu lassen. Wenn du Produkte in deinem Blog verkaufst, dann verzichtest du sogar auf Gewinn.

Weitere Vorteile von Podcasts als Ergänzung zu deinem Blog sind, folgende: Wenn jemand deine Beiträge hört, dann ist er unabhängig von einem Bildschirm und kann deine hochwertigen Inhalte konsumieren, wo er will.

Er kann das parallel zu seinen Hobbies machen. Beim Sport beispielsweise oder beim Rasen mähen. Ein Podcast ist also kein Ersatz für einen Blog.

Es ist eine gleichwertige Plattform mit einer vollkommen anderen Zielgruppe. Seit über 10 Jahren bin ich unternehmerisch tätig als Trainer.

Besonders interessant dürfte sein, dass ich so gut wie kein Geld für bezahlte Werbung ausgebe. Das bedeutet für mich, dass ich vor allem durch einen authentischen Web-Auftritt mit hoher Usability, einem angenehmen Benutzererlebnis und einer starken Fan-Community im Hintergrund punkte.

Was ich besonders gut mache, müssen meine Leser entscheiden. Da halte ich mich lieber vornehm zurück. Ob Blogger oder nicht: Wer etwas verkaufen möchte, sollte sich intensiv mit den Problemen, Wünschen und Sehnsüchten seiner Zielgruppe auseinandersetzen.

Und dann möglichst passgenaue Lösungen anbieten. Wenn die egoistischen Motive Geld verdienen , die selbstverständlich ihre Berechtigung haben, im Einklang stehen mit dem tiefen Bedürfnis, etwas für andere Menschen zu tun Probleme lösen , ist man auf dem besten Weg zu einem funktionierenden Geschäftsmodell.

In meinen Blogs ist es mir wichtig, authentisch zu sein. Ehrlich, auch wenn es kontrovers ist. Und verwundbar, auch wenn das Veröffentlichen wehtut.

So schreibe ich z. Wenn ich heute einen Artikel schreibe, der etwas persönlicher ist, achte ich darauf, dass er mir wenigstens ein bisschen wehtut.

Wenn es mich keine Überwindung kostet, ihn zu veröffentlichen, dann wird es auch kein Erfolg. Dieser offene Umgang mit meinen Gedanken und Erfahrungen hilft mir dabei, eine Beziehung zu meinen Lesern aufzubauen.

Einige wird das sicher abschrecken — wir passen dann einfach nicht zusammen. Doch wer sich damit identifizieren kann, kommt umso häufiger zurück oder promotet meine Beiträge.

Daher kann ich dir auch nur raten, verwundbarer zu sein. Ich bin kein Geschichtenerzähler, sondern ich will Erfahrungen und Wissen vermitteln.

Diese verpacke ich schon mal in eine gut lesbare Story. Doch im Mittelpunkt steht der Nutzen für den Leser. Kann ein Artikel das nicht leisten, schreibe ich ihn gar nicht erst.

Daher nehme ich nicht an Blogparaden, Blog-Awards u. Auch an Round Up Posts wie diesem hier beteilige ich mich nur, wenn ich zu der Frage eine Antwort mit Nutzwert beisteuern kann.

Ich denke, wer dauerhaft nützlich schreibt — und das auch noch kostenlos —, der kann nach einer Weile seine Inhalte auch verkaufen als eBook, Buch, Kurs, Seminar etc.

Die Leser wissen zu dem Zeitpunkt bereits, dass sie stets einen Wert von dir erhalten. Ich denke, dass ich dies in meinen Blogprojekten und auch in meinen Workshops recht gut umsetze.

Ich bin genau so, wie ich schreibe, verschweige Fehler und Probleme nicht. Dies ermöglicht eine offene Diskussionen und einen entspannten Austausch, bei dem Jeder etwas lernen, aber auch geben kann.

Am Ende profitieren alle. Mir geht es nicht zuerst um Traffic, sondern um Leser und Interaktion. Ich denke, das ist nachhaltiger, zumindest für meine Ziele: Meine Leser durch meine Bücher und Workshops auch in eine stabile und ggf.

Die Methodik sollte man an seine Persönlichkeit, aber eben auch an jene langfristigen Ziele anpassen. Mein Tipp lautet daher: Verstelle dich nicht und stelle dich nicht über deinen Leser.

Leser für deine persönlichen Business-Ziele entscheidender sind. Das funktioniert weder durch Aufplustern noch durch Marktschreiertaktiken, sondern durch Persönlichkeit, Offenheit und echte Beziehungen.

Eine durchdachte Launchstrategie ist das A und O. Wer wirklich durchstarten will und mit einem Produkt oder einer Dienstleistung von Anfang an Geld verdienen möchte, muss sich überlegen, wie man bei den Lesern im Vorfeld Vorfreude und Aufregung dafür generiert.

Das sollte schon Wochen und Monate vorher anfangen, noch bevor man sogar angefangen hat das Produkt zu erstellen.

Das beste daran ist, dass man so auch wertvolles Feedback einholen kann um das Produkt genau so zu kreieren, wie es die Leute brauchen.

Es macht keinen Sinn, ins Blaue hinein das perfekte Produkt zu erstellen und dann darauf zu hoffen, dass am Launchtag die Post abgeht.

Mein bester Tipp ist eine ausgefeilte Strategie für den Pre-Launch, den Launchtag und die Zeit nach dem Launch zu erstellen und sie knallhart durchzuziehen.

Für mich war das bisher einer der besten Schlüssel zum Erfolg mit all meinen Online Businesses. Ich glaube, dass ich den Unternehmergeist in mir Trage und deshalb vielen Bloggern einen Schritt voraus bin.

Wenn ich ein Problem entdecke, denke ich sofort an verschiedene Lösungen und überlege, welche die Beste für den Kunden ist und welche natürlich auch die Profitabelste.

Mein Tipp an dich wäre also: Behandele deinen Blog wie dein Business. Mein Blog ist die beste Ausgangsbasis dafür, meine eigenen Coachingprogramme zu verkaufen.

Diese Community wiederum hilft mir, meine wenigen Webinare pro Jahr ordentlich zu füllen. Ich bin Experte für neues Zeitmanagement und helfe Solo-Unternehmern, ihre Ziele zu finden und schneller zu erreichen, ohne sich auszulaugen.

Dadurch steigt ihre Zufriedenheit und der Stresspegel sinkt. Zeitmanagement ist wie Zähne putzen: Denn ein gutes Zeitmanagement hilft, das Potenzial, das in mir steckt, umzusetzen.

Auch als Blogger muss man seine Arbeit im Griff haben. Ausdauer und ein verlässlicher Redaktionsplan sind absolut notwendig.

Das schreit nach einem guten Zeitmanagement. Als Blogger kann man tausend Sachen gleichzeitig machen: Statistiken auswerten, Social Media pflegen, Content erstellen, mit anderen Bloggern netzwerken usw.

Auch wenn du deinen Blog noch nebenberuflich führst, ist es wichtig, dass du dir in deinem Kalender konkret Zeit reservierst z. Gib genau an, was du dann tun willst.

Ich schreibe über ein Thema Selbstmanagement das mich interessiert und für das ich eine Leidenschaft habe. So baue ich eine sehr enge Beziehung zu meinen Leserinnen und Lesern auf.

Ich versuche auch sehr viel mit der Community meines Blogs zu kommunizieren, vor allem über Umfragen und E-Mails.

Auch das hilft dabei, gegenseitiges Vertrauen aufzubauen. Ich denke, dass es genau diese drei Punkte Leidenschaft, Authentizität und Vertrauensaufbau beim Bloggen besonders ausmachen.

Nur ein Leser, der dir vertraut, wird auch deine Produkte kaufen. Des Weiteren versuche ich meine Community auf möglichst vielen Wegen zu erreichen: Daher schreibe ich nicht nur, sonder produziere auch Podcasts und Videos.

So spreche ich alle an: Jene die gerne lesen, aber auch jene die gerne hören oder sehen. Auch das stellt Vertrauen und Sympathie her, beides Werte, die unbezahlbar sind.

Mir gelingt es, die kompliziert erscheinende Social Media Welt einfach und klar verständlich zu erklären.

Viele meiner Leser bedanken sich für die Aha-Effekte, die ich ihnen beschert habe. Ich bin mit meinen Tipps realistisch, was der normale Unternehmer, der sowieso schon zu viel zu tun hat, nebenbei noch schaffen kann.

Denke beim Erstellen deiner Inhalte daran, dass deine Leser höchstwahrscheinlich Laien auf deinem Gebiet sind. Fachsprache und Anglizismen lassen dich nicht schlau aussehen, sondern arrogant.

So bekommst du Anregungen für Themen, die wirklich relevant sind. Damit vermeidest du, über Dinge zu schreiben, die du vielleicht spannend findest, die aber völlig am Bedarf deines Lesers vorbei gehen.

Ich schreibe über genau die Themen, die Menschen wirklich unter die Haut gehen. Ich höre genau hin: Es sind die aktuellen Herausforderungen meiner Leser — sie sind nämlich die wahren Helden jeder Geschichte!

Ich erkenne sie, indem ich jedem aufmerksam zuhöre, Kommentare auf meinem Blog und auf FB stets lese und beantworte, und jede E-Mail samt den Ergebnissen meiner Umfragen, dankend annehme.

Danach ist es meine oberste Prämisse, dass jeder meiner Blogartikel einen absoluten Nutzen — also eine sofort anwendbare Lösung für den Leser enthält.

Jeder Blogartiklel tut Gutes, einfach so — ohne dabei Know-how und Wissen zurück zuhalten. Das ist ehrliches Business-Karma, das auch zurück kommt.

Ich zeige meinen Kunden in erster Linie, wie sie selbst leicht Neukunden generieren und wie wichtig dafür die Entwicklung eines LeadMagnets ist, dem Idealkunden einfach nicht widerstehen können.

Der einzigartig und für sehr viele interessant ist. Und nachdem du ihn entwickelt hast, plane ihn in dein strategisches Marketing ein. Bei der Entwicklung deines LeadMagnets frage dich, was brauchen deine Kunden bevor sie dein Produkt oder Angebot in Anspruch nehmen werden?

Was kannst du als Leistung oder Service anbieten, dass deine Kunden einen Schritt vorher abholt? Damit schaffst du einen logischen Aufbau von deinem LeadMagnet zu deinem Produkt und baust dir automatisch eine qualitativ hochwertige Liste auf.

Mit dem Verkaufen doktore ich ja selbst noch rum. Aber meine Erkenntnisse nach sieben Monaten sind:. Fange an bevor du bereit bist.

Dazu würde ich natürlich am liebsten alle Mamas erreichen. Deswegen unterstütze ich im ersten Schritt Mütter, die ihr eigenes Business voran bringen möchten.

Ich befinde mich selbst auf diesem Weg und bin meinen Leserinnen vielleicht in einigen Punkten, um ein, zwei Schritte voraus. Ich kenne die Herausforderungen, Bedürfnisse und Wünsche meiner Leserschaft aus erster Hand und schreibe letztendlich für Frauen, die wie Schwestern im Geiste sind.

Ich würde jedem Blogger empfehlen, sich 1. Am Anfang hatte ich keine Ahnung, wie ich es schaffen sollte, jede Woche einen guten Blogpost zu veröffentlichen.

Aber mit der Zeit habe ich Routine entwickelt. Wenn ich merke, dass ich ins Strudeln komme, dann schaffe ich mir Luft mit Gastbeiträgen.

Von manchen Leserinnen bekomme ich auch das Feedback, dass mein Blog zu ihrem Wochenendritual geworden ist. Deswegen ist mein Tipp, sich einen zuverlässigen Veröffentlichungsrhythmus anzutrainieren.

Lieber alle zwei Wochen kontinuierlich, statt am Anfang zwei Blogartikel die Woche und dann so ausgepowert sein, dass man monatelang nichts von sich hören lässt.

Ich finde es sehr wichtig, die Balance zwischen den eigenen Interessen und denen der Leser zu finden.

Viele machen den Fehler und denken nur an sich und was sie selbst mögen. Das muss aber nicht dem entsprechen, was die Leser suchen.

Diese Balance zeichnet die wirklich guten und erfolgreichen Blogs aus. Und natürlich erleichtert dies dann auch den Verkauf eigener Produkte oder Dienstleistungen.

Mir persönlich ging es beim Schreiben dieses Guides jedoch nicht um die Plattform Twitter selbst, sondern darum, dem Leser ein Verständnis für die Nutzungsmöglichkeiten und Chancen in Social Media aufzuzeigen.

Ich muss da sein, wo meine Zielgruppe ist. Ich bin auch überzeugt von einem ganzheitlichen Marketingansatz, der plattformübergreifend konzipiert ist — Stichwort: Mein Tipp an Unternehmer, die online bzw.

Erst auf dieser Grundlage ist eine nachhaltige Online-Marketing-Strategie möglich. Und das, wie gesagt, nicht nur auf einer einzigen Plattform, sondern auf verschiedenen.

Risiko streuen ist hier die Devise und flexibel bleiben, um auf Veränderungen im Web reagieren zu können.

Die Positionierung kann das selbe Produkt zum Verkaufsschlager oder zum Ladenhüter werden lassen. Bevor ich Dir das versuche zu erklären, lass mich kurz noch einmal verdeutlichen, was die Positionierung eigentlich ist.

Es geht also darum, der Zielgruppe zu kommunizieren, was das Produkt kann, und für wen es geeignet ist. Tim Ferriss hat eine sehr spezielle Positionierung gewählt.

Er hat sich auf einen Nutzen, auf einen Kundenwunsch eingeschossen. Nämlich die Arbeitszeit massiv zu minimieren. Und darum geht es in dem Buch.

Es geht darum, wie man ein Business und Lifestyle schafft, bei dem man nur vier Stunden in der Woche arbeiten muss.

Er hätte das Buch auch so nennen können: Aber hat er nicht. Nämlich eine Arbeitswoche von 4 Stunden zu haben. Die Inhalte des Buches sind gut, keine Frage.

Sie sind aber nicht der Grund, warum das Buch so erfolgreich wurde. Ich habe persönlich nicht sehr viel Zeit für meinen Blog übrig, da es nicht mein primäres Business ist.

Die Zeit für die Promotion übersteigt die des Schreibens daher deutlich. Statt dass ich also versuche, so viel wie möglich zu schreiben, mache ich mir bereits vor dem Schreiben über die Promotion Gedanken.

Konkret überlege ich von Anfang an, welche anderen Personen ich mit einbeziehen könnte. Lerne deine Leser kennen. Hierüber wirst du eine ganze Menge über die Vorlieben deiner potenziellen Kunden erfahren und schnell herausfinden, wo der Schuh drückt.

Es werden dir weitaus mehr Chancen geboten, als du dir vorstellen kannst. Titatoni von Renaade deutsch. Das ist das Motto von Renaade. Sehr schöne Produktfotos, auch mal allgemeine Artikel und einfache tolle Ideen.

Simpler kleiner Blog, der in hübschen Design Inspirationen vorstellt. Oft wird hier auf andere Blogs verlinkt, also ist das eine schöne Möglichkeit neue Blogs und Seiten zu entdecken.

Nerds und Nerdetten aufgepasst — Wer keinen Drucker zur Hand oder Copyshop in Reichweite hat, gerät hier schnell in tiefste Depressionen!

Fingerspitzengefühl ist natürlich Voraussetzung, genauso wie die Geduld eines Wüstenkamels, aber es lohnt sich doch ungemein! Ä für Actionfiguren ausgeben zu müssen!

Pattydoo von Ina deutsch. Die Berlinerin hat hier einen hübschen kleinen Näh-Blog mit günstigen, teils auch kostenlosen Schnittmustern und anschaulichen Erklärungen geschaffen.

Auch mit wenig Näherfahrung ist da viel zu machen, vor allem für die lieben Kleinen. Denn vor allem die Videotutorials helfen Nähanfängern ungemein.

Da bekommt man einfach Lust, die Nähmaschine rauszuholen, denn es sieht alles so einfach aus! So, das waren unsere 10 liebsten DIY-Blogs.

Die Liste war natürlich noch viel länger, denn das Internet steckt ja voll von tausenden schöner Ideen. Welche Blogs sind eure Lieblinge?

Wo bekommt ihr eure Inspirationen her? Schreibt uns doch eure Favouriten in die Kommentare oder auf unsere Facebook-Seite!

Wir freuen uns auf eure Ideen! Ihr wollte auch bei uns keinen Post mehr verpassen? Folge unserem Blog auf Bloglovin! Danke für die schöne Zusammenstellung!

Oh, wie schön — bin gerade erst durch Zufall hier hereingespolpert und freue mich wie Bolle, dass ich in dieser illustren Liste erscheinen darf — herzlichen Dank!

Ich freu mich echt unendlich, dass euch meine Seite so gut gefällt! Vielen lieben Dank für die tolle Auflistung der Blogs!!! Wieso sehe ich das jetzt erst?

Ich habe mich darüber gerade riesig gefreut! Ich wollte euch nochmal ganz herzlich dafür danken, dass ihr meinen Blog Gingered Things hier vorgestellt habt.

BIs heute ist eure Seite die, über die mich die meisten finden. Vielen Dank für die Zusammenstellung der verschiedenen Blogs. Ich werde mir einige davon mal anschauen.

Danke für die tolle Liste. Musik und Mode in einem. Ein richtiger Männer-Blog ohne Chi-Chi. Dustin startete seinen Mode-Blog mit 14 Jahren.

Heute ist er einer der einflussreichsten männlichen Blogger der Welt. Interviews, Outfits und alles rund ums Thema Lifestyle.

Alles für echte Gentleman, von klassischen Buisness-Look bis zum Freizeitstyling. Vier bekannte Fashion-Blogs unter einem Dach!

Wechselnde Artikel zum Thema Beauty und Mode. Hier bloggen vier trendige Mädels gemeinsam über ihren Fashion-Kosmos. Aus drei mach eins! Milena, Antonia und Amelie widmen sich seit diesem Jahr einem gemeinsamen Projekt und gaben ihre individuellen Blogs auf.

Dazu gibt's viel Musik und Kultur. Internationale Blogger macht euch bereit — die deutsche Blog-Szene holt auf. Teresa liebt es durch Fashion-Blogs zu stöbern und sich inspirieren zu lassen.

Warum ich das tue? Man muss richtig gute Inhalte bieten, die Menschen aus den alten Denk- und Verhaltensmustern herausholen. Hat wirklich super viel Mehrwert. Was sind die Ängste oder Frustmomente, die Dein Leser hat? Tolle Zusammenstellung — Danke! Philipp Geschrieben um Leser für deine persönlichen Business-Ziele entscheidender sind. Gerade zu SEO bin ich über jeden guten Tipp dankbar…. Die Wright Brüder hatten kein Kapital. Denn die Wahrheit ist, ich kenne noch so viel mehr Blogs, die gute Arbeit leisten und eine Erwähnung verdient hätten. Er sorgt für Bewegung. Lisa Geschrieben um

Streetstyle-, Outfit- oder Männerblog — wir liefern einen Überblick über die 25 besten deutschsprachigen Fashion-Blogs. Hier trifft Streetstyle auf regelrechte Fotokunst.

Katja Hentschel hat schon mehr als die halbe Welt bereist. Da kann die Vogue einpacken. Seit diesem Jahr ein Online-Magazin. Mode und Kunst, eine perfekte Symbiose.

Bald mit eigenem Video-Channel zum Blog. Die in Österreich geborene Madeleine bloggt mittlerweile aus Mailand. Lässige Streetwear kombiniert mit High-Fashion.

Looks für richtige Mädchen. Der ideale Blog für alle stylischen Teenager. Im gleichnamigen Laden kann man ihre stylischen Outfits nachkaufen.

Elegant und trotzdem jung und frech! Magdalena kombiniert ihre Tattoos mit coolem Hippie-Chic! So verbindest du dich mit anderen und kommst, wenn alles passt, ins Gespräch.

Finde es super, dass jemand mal eine aktuelle Übersicht über deutsche Blogger- und Content-Marketing-Blogs zusammengestellt hat. Werde diesen Artikel definitiv weiterverfolgen!

Herzlichen Dank für diesen interessanten Beitrag. Hallo, ich habe auch eine Empfehlung für diese Liste: Christian Gera ist mit dem Freizeitcafe-Blog auf http: Wäre toll, wenn Ihr ihn aufnehmt hier.

Hier geht es nur um Blogs für Blogger — Fachblogs also. Da muss und will ich konsequent sein. Ich probiere es gerade aus. Eine sehr interessante Seite.

Besonders wer als Blogger neu anfängt, sucht immer nach Möglichkeiten der Verbesserung. Alles andere würde in diesem Rahmen keinen Sinn machen. Denn es gibt sehr sehr viele Blogs.

Bitte benutze ein Blogverzeichnis wie z. Klingt zuerst ein wenig selbstbezogen, aber hinter dieser kleinen Sammlung von Blogs, deren Macher Tipps und Tricks rund um das Führen eines Weblogs bieten, hat die ein oder andere ausgezeichnete Empfehlung zu bieten.

Ein kleiner, aber viel allgemeinerer Bereich. Und dann wären da noch die Vlogger, die […]. Weitere Links zu lesenwerten Blogs hat Sven Lennartz online aufgelistet.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Hallo liebe Bloggerinnen und Blogger! Hallo Anne, pro Woche ist natürlich nicht wenig, gar keine Frage.

Danke für die Aufnahme in die Liste! Viel Erfolg mit conterest: Hallo Sven, vielen Dank für die Erwähnung in deinem Beitrag.

Gerne Daniela, ich hoffe, der Artikel hat dir gefallen ;-. Ja bitte, Daniela, welchen sollte man unbedingt lesen? Vielleicht auch was für deine Liste?

Hallo Sven, viele bekannte Gesichter dabei — wie immer wunderbar zusammengetragen! Hut ab vor deinem Tempo ;- VG Stefan. Welcher von Dounia Slimani für eine weibliche Zielgruppe betrieben wird.

Also kein Blog für mich aber scheint gut anzukommen bei den Mädels. Erstaunlicherweise handelt sich hier auch um einen. Wie es aussieht, wird dieser Blog von nur einer Bloggerin betrieben, daher ist ein Blog in der Top 10 echt bemerkenswert.

Wer bin ich , erschienen am März — PR: Der Name des Blogs sagt eigentlich schon das Meiste über den Inhalt aus. Hauptsächlich geht es hier um Unterhaltung, Inspiration und Lifestyle.

Wer wirklich viel Langeweile hat, sollte sich mal dieses 1. Weniger Blogger schreiben ja gern über Politik aber dieser Blog tut es, und das mit Erfolg!

Dafür gab es auch schon einige Auszeichnungen. So kamen schon über Softwareentwicklung durch Patente bedroht , erschienen am Interessanterweise wurden die meisten Blogs in dem Jahre oder gegründet.

Umso spannender ist es, wie er sich dieser Thematik real comde. Das ist so lange her. Die Methodik sollte man an seine Persönlichkeit, aber eben auch an jene langfristigen Ziele anpassen. In die Thematik der Vermögensbildung und Vorsorge sollte man als Selbstständiger unbedingt etwas tiefer einsteigen. Es geht um Methoden Play Rome & Glory Slots Online at Casino.com India beruflichen und persönlichen Weiterbildung, Tipps zur Persönlichkeitsentwicklung, Mitarbeiterförderung und -führung, Coaching und sogenannte Fun-Tools.

Die besten deutschen blogs -

Da sich die Bloglandschaft schnell verändert und ständig neue Reiseblogs auftauchen und alte Blogs abtauchen, sind solche Listen auch schnell veraltet. Hi Aljoscha, danke dir! Mein Tipp an dich wäre also: Ich würde jedem Blogger empfehlen, sich 1. Ich hoffe, ich habe hier niemanden vergessen. Blogs kommen, Blogs gehen , und in der Zeit dazwischen treiben sie als Momentaufnahme vergangener Heldentaten durch das Web. Walter Geschrieben um

0 Replies to “Die besten deutschen blogs”